Rechtsanwalt für Verkehrsrecht – Berlin Brandenburg
Tel. 030 226357113

Bußgeldkatalog

Der aktuelle Bußgeldkatalog

Hier erhalten Sie einen Auszug aus dem aktuellen Bußgeldkatalog. Der Auszug ist auf die wichtigsten Ordnungswidrigkeiten beschränkt. Hierbei handelt es sich um so genannte Regelbußen. Betroffene mit einem Führerschein auf Probe haben mit weiteren Konsequenzen zu rechnen. So kann je nach Schwere des Verstoßes die Fahrerlaubnisbehörde u.a. die Teilnahme an einem Aufbauseminar anordnen. Ferner kann die Behörde oder aber das Gericht von der Regelbuße nach unten wie auch nach oben abweichen. So müssen Wiederholungstäter mit einer angemessenen Erhöhung der Geldbuße rechnen. Auf der anderen Seite kann unter Umständen vom Fahrverbot abgesehen werden. Mehr zum Thema Fahrverbot…

Der Bußgeldkatalog gibt Betroffenen somit den ersten Überblick, womit Sie nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder zum Beispiel einem Rotlichtverstoß zu rechnen haben. Im Falle einer Geschwindigkeitsüberschreitung droht erst ab 21 km/h ein Bußgeld nebst Eintragung eines Punktes. Bei einem einfachen Rotlichtverstoß erhält der Betroffene bereits 1 Punkt.

Geschwindigkeit

Was laut Bußgeldkatalog nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung droht, lesen Sie hier. Es handelt sich hierbei um Regelsätze gem. Bußgeldkatalog. Hiervon kann zu Ungunsten oder zu Gunsten des Betroffenen abgewichen werden.

Rotlichtverstoß

Nach einem Rotlichtverstoß droht laut Bußgeldkatalog mindestens 1 Punkt. Sollte die Ampel bereits länger als 1 Sekunde rotes Licht zeigen, muss mit einem Fahrverbot gerechnet werden. Alle Folgen zum Rotlichtverstoß lesen Sie hier.

Abstandsverstoß

Zu geringer Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ist eine der häufigsten Unfallursachen; insbesondere auf Autobahnen. Abstandsverstöße werden aus diesem Grund mit Messverfahren festgestellt und laut Bußgeldkatalog streng geahndet.

außerorts

Beschreibung    Bußgeld_____ Punkte_____ Fahrverbot
Überschreitung der zulässigen
Höchstgeschwindigkeit mit PKW:_____
bis 10 km/h 10 Euro
11 bis 15 km/h 20 Euro
16 bis 20 km/h 30 Euro
21 bis 25 km/h 70 Euro 1
26 bis 30 km/h 80 Euro 1
31 bis 40 km/h 120 Euro 1
41 bis 50 km/h 160 Euro 2 1 Monat
51 bis 60 km/h 240 Euro 2 1 Monat
61 bis 70 km/h 440 Euro 2 2 Monate
über 70 km/h 600 Euro 2 3 Monate

 

innerorts

Beschreibung_____________ Bußgeld_____ Punkte_____ Fahrverbot
Überschreiten der zulässigen
Höchstgeschwindigkeit mit PKW :_____
bis 10 km/h 15 Euro
11 bis 15 km/h 25 Euro
16 bis 20 km/h 35 Euro
21 bis 25 km/h 80 Euro 1
26 bis 30 km/h 100 Euro 1
31 bis 40 km/h 160 Euro 2 1 Monat
41 bis 50 km/h 200 Euro 2 1 Monat
51 bis 60 km/h 280 Euro 2 2 Monate
61 bis 70 km/h 480 Euro 2 3 Monate
über 70 km/h 680 Euro 2 3 Monate

 

 

Beschreibung Bußgeld_____ Punkte_____ Fahrverbot
Rotlicht missachtet 90 Euro 1
mit Gefährdung 200 Euro 2 1 Monat
mit Sachbeschädigung 240 Euro 2 1 Monat
Rotlicht missachtet bei
Rotphase länger als 1 Sekunde_____
200 Euro 2 1 Monat
mit Gefährdung 320 Euro 2 1 Monat
mit Sachbeschädigung 360 Euro 2 1 Monat

 

Beschreibung Bußgeld_____ Punkte___ Fahrverbot
Ohne zwingenden Grund stark gebremst
mit Gefährdung 20 Euro
mit Sachbeschädigung 30 Euro
Sicherheitsabstand unterschritten bei einem Tempo bis 80 km/h_____ 25 Euro
mit Gefährdung 30 Euro
mit Sachbeschädigung 35 Euro
Sicherheitsabstand unterschritten bei mehr als Tempo 80 –
der Abstand in Metern nicht weniger als 1/4 des Tachowertes
35 Euro
Sicherheitsabstand unterschritten bei mehr als Tempo 80 –
der Abstand betrug weniger als 5/10 des Wertes »halber Tacho«
75 Euro 1
weniger als 4/10 100 Euro 1
weniger als 3/10 (Fahrverbot bei mehr als 100 km/h) 160 Euro 2 1 Monat
weniger als 2/10 (Fahrverbot bei mehr als 100 km/h) 240 Euro 2 2 Monate
weniger als 1/10 (Fahrverbot bei mehr als 100 km/h) 320 Euro 2 3 Monate
Beschreibung  _Bußgeld_  _Punkte_  _Fahrverbot_ Hinweis
Wenden, Rückwärtsfahren, Fahren entgegen der Fahrtrichtung (auch der Versuch ist strafbar) auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen        3 1 Monat Je nach Tatbegehung Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB
desgleichen in Ein- und Ausfahrten __75 Euro        1
desgleichen auf Nebenfahrbahn oder Seitenstreifen _130 Euro        1
desgleichen auf der durchgehenden Fahrbahn _200 Euro        2 1 Monat
Wenden im Tunnel __40 Euro        1
Seitenstreifen zum schnelleren Vorwärtskommen benutzt __75 Euro        1
Abschleppen eines liegengebliebenen Fahrzeuges über die nächstliegende Ausfahrt hinaus oder beim Abschleppen auf die Autobahn eingefahren __20 Euro
Nicht möglichst weit rechts gefahren, obwohl dies möglich gewesen wäre, mit Gefährdung __80 Euro        1
Benutzung mit einem bauartbedingt nicht zulässigen Fahrzeug (Höchstgeschwindigkeit unter 60 km/h oder Höchstabmessungen zusammen mit der Ladung überschritten) __20 Euro
Unzulässiges Halten __10 – 35 €
Unzulässiges Parken 10 – 70 €
Ein- oder Ausfahren an unzulässigen Stellen __25 Euro
mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer __50 Euro
mit Sachbeschädigung __60 Euro        3 1 Monat Je nach Tatbegehung Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB
Bei stockendem Verkehr keine Mittelgasse für Polizei oder Rettungsfahrzeuge gebildet __20 Euro
Beim Einfahren Vorfahrt des fließenden Verkehrs nicht beachtet __50 Euro        1
Beschreibung  _Bußgeld_  _Punkte_ _Fahrverbot_ Hinweis
Überholen trotz Verbot __70 Euro        1
Innerorts rechts überholt __30 Euro
mit Sachbeschädigung __35 Euro
Außerorts rechts überholt _100 Euro        1
Überholen, ohne wesentlich schneller zu sein __80 Euro        1
Überholen mit zu wenig Seitenabstand __30 Euro
Nach dem Überholen nicht schnell wieder eingeordnet __10 Euro
Beim Überholtwerden das Tempo erhöht __30 Euro
Als langsames Fahrzeug anderen das Überholen nicht ermöglicht __10 Euro
Überholen, obwohl der Überholte blinkte, um sich einzuordnen __25 Euro
Überholen bei unklarer Verkehrslage _100 Euro        1
und Überholverbot _150 Euro        1
mit Gefährdung _250 Euro        2 1 Monat Je nach Tatbegehung Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB
mit Sachbeschädigung _300 Euro        2 1 Monat
Zum Überholen ausgeschert und Nachfolgende gefährdet __80 Euro        1
Überholen am Fußgängerüberweg oder dort das Vorrecht der Fußgänger missachtet __80 Euro        1

 

 

Noch Fragen? Nutzen Sie die unverbindliche Erstberatung

Schnelle Hilfe nach einer Ordnungswidrigkeit

Die Kontaktaufnahme ist unverbindlich. Sie gehen kein Risiko ein. Mit Absenden des Formulars entsteht noch kein Mandatsverhältnis. Hierdurch entstehen keine Kosten.

Sie erhalten binnen 24 Stunden eine Antwort! Sofern Fristen innerhalb dieser Frist ablaufen könnten, bitte unbedingt zusätzlich telefonisch melden!

Dokumente hochladen
Datei auswählen …

Maximale Größe 10MB

Falls ein Hochladen der Schreiben nicht möglich ist, können Sie die Zugangsdaten manuell eingeben (zum Beispiel für Bußgeldbescheide aus Brandenburg)

Hier handelt es sich um keine Pflichtangabe, kann jedoch zur Bewertung des Rechtslage helfen.

Personalien

Um unseren Service ständig zu verbessern, haben wir uns einem öffentlichen Bewertungsportal unterworfen (Anwalt.de).

CAPTCHA
Bitte warten …

Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Thomas Brunow – Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Berlin Mitte – Kanzlei Prof. Dr. Streich & Partner

 

Neues im Blog

Rechtsanwälte Prof. Dr. Streich & Partner
Rechtsanwalt Thomas Brunow
Eichendorffstraße 14 10115 Berlin
Tel: 030 226357113
Fax: 030 226357150
Website: http://www.in-brandenburg-geblitzt.de
Email: Brunow@streich-partner.de