Rechtsanwalt für Verkehrsrecht – Berlin Brandenburg
Tel. 030 226357113

Abstandsverstoß

Abstandsverstoß

Die Abstandsmessung gewinnt zunehmend an Bedeutung, da das Unterschreiten des Sicherheitsabstandes mit zu den Hauptunfallursachen zählt.

Welcher Abstand erforderlich ist, regelt § 4 StVO. Hierbei gilt:

    • Der Abstand zum Vorausfahrenden muss grundsätzlich so gewählt werden, dass dann angehalten werden kann, wenn dieser plötzlich abbremst (Ausnahme: ohne zwingenden Grund gebremst)
    • Für Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t und Omnibusse gilt auf Autobahnen – sofern mehr als 50 km/h gefahren wird – ein Mindestabstand von 50 Metern

Der Abstandsverstoß wird in der Regel mit einer Videoabstandsmessung dokumentiert. Hierbei treten unter Umständen Fehler auf, die nach Einsicht in die Bußgeldakte zum Abstandsverstoß und die Videoaufnahme ermittelt werden können.

Fehlerquellen:

    • Die Messmarkierungen sind nicht korrekt erfolgt
    • Das Zeitmessgerät ist nicht zugelassen und geeicht
    • Eine Gesamtstrecke von mehr als 300 m wird nicht bewertet
    • Fehlerhafte Auswertung der Geschwindigkeit und des Abstandsverstoß
    • Fehlerhafte bzw. unterbliebene Auswertung des Fahrverhaltens über die gesamte Messstrecke

Eine korrekte Messung zum Nachweis es Abstandsverstoß weist in der Regel folgende Merkmale auf:

    • Messgerät geht eindeutig aus dem Messprotokoll hervor
    • Im Messprotokoll sind Messort sowie Beginn der Messung klar gekennzeichnet
    • gültige Eichung
    • Akte enthält einen Nachweis über die korrekte Vermessung des Messfeldes und die tatsächlichen Entfernungen
    • Die Auswertung der Videosequenz belegt hinsichtlich der Geschwindigkeit und des Abstandes die Auswertung der Behörde im Bereich der letzten 50 Meter der Messstrecke.
    • Die Kameraposition ist so ausgerichtet, dass die Radaufstandspunkte beim Überfahren der Markierungen einwandfrei zu erkennen sind.
    • Die Brennweite des Objektivs ist so gewählte, dass auch der Fernbereich ausgewertet werden kann
    • Aus dieser Auswertung des Fernbereichs ergeben sich keine erheblichen Veränderungen der Geschwindigkeit und des Abstands.

Was nach einem Abstandsverstoß droht, lesen Sie hier

Nutzen Sie die kostenlose Ersteinschätzung unserer Rechtsanwälte für Verkehrsrecht
Geblitzt in Brandenburg

Sie übermitteln uns Ihre Daten oder Ihre Anfrage - unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht geben Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung. Durch die Online-Akte der Bußgeldstelle Gransee können sich unsere Rechtsanwälte einen ersten Eindruck verschaffen.

Ja nach Autobahn wird entweder das Messgerät es3.0 oder aber das Messgerät PoliScan eingesetzt. Mit beiden Messgeräten sind unsere Rechtsanwälte vertraut.

Hier können Sie sich über die eventuellen Folgen informieren

Information

zu schnell

70,- € Bußgeld 1 Punkt 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden
bis maximal 30 € Verwarngeld. Es drohen keine weiteren Konsequenzen.
80,- € Bußgeld 1 Punkte 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden. Bei einer weiteren Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 25 km/h droht ein Fahrverbot (beharrlicher Pflichtenverstoß)
120,- € Bußgeld 1 Punkte 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden. Bei einer weiteren Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 25 km/h droht ein Fahrverbot (beharrlicher Pflichtenverstoß)
160,- € Bußgeld 2 Punkte 1 Monat Fahrverbot 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden.
240,- € Bußgeld 2 Punkte 1 Monat Fahrverbot 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden.
440,- € Bußgeld 2 Punkte 2 Monate Fahrverbot 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden.
600,- € Bußgeld 4 Punkte 2 Monate Fahrverbot 23,50 € Auslagen Bei Voreintragungen kann die Geldbuße angemessen erhöht werden.
Welches Dokument liegt Ihnen vor?
1. Sie können die Daten entweder direkt aus diesem Formular hochladen.
2. Oder Sie geben die Daten (Benutzername und Passwort) manuell ein.
Datei auswählen …

Maximale Größe 10MB

Anfrage über Messungen außerhalb Brandenburgs

Da bundesweit gleiche Messgeräte eingesetzt werden, ist es unseren Rechtsanwälten möglich, auch für Messungen außerhalb Brandenburgs eine konkrete Einschätzung vorzunehmen.

Datei auswählen …

Maximale Größe 10MB

per email: Senden Sie die Unterlagen an brunow@streich-anwaelte.de
per Fax: Senden Sie die Unterlagen an 030 226 35 71 50
Ihre persönlichen Angaben:

Wir antworten Ihnen innerhalb von 24 Stunden. Sollten Sie unsicher sein, ob eine Frist abläuft, bitten wir uns zusätzlich telefonisch zu kontaktieren (T 030.22635710)

Um unseren Service ständig zu verbessern, haben wir uns einem öffentlichen Bewertungsportal (Anwalt.de) unterworfen. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig.

CAPTCHA
Bitte warten …

Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Thomas Brunow – Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Berlin Mitte – Kanzlei Prof. Dr. Streich & Partner, Eichendorffstraße 14, 10115 Berlin Mitte. Tel.: 030/226357113

Neues im Blog

Rechtsanwälte Prof. Dr. Streich & Partner
Rechtsanwalt Thomas Brunow
Eichendorffstraße 14 10115 Berlin
Tel: 030 226357113
Fax: 030 226357150
Website: http://www.in-brandenburg-geblitzt.de
Email: Brunow@streich-partner.de